Home  »  ergoscience  »  Fachartikel
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
18. Wissenschaftliche Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health vom 28. bis 29. Mai 2015 in St. Pölten, Österreich - ergoscience 2015, 10(3)
18. Wissenschaftliche Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health vom 28. bis 29. Mai 2015 in St. Pölten, Österreich - ergoscience 2015, 10(3)
Julia Unger
Die Fachtagung der ÖGPH (Österreichische Gesellschaft für Public Health) vom 28. bis 29. Mai 2015 in St. Pölten, Niederösterreich, präsentierte sich als eine sehr interessante internationale Tagung mit mehr als 120 Beiträgen in 15 Parallelsessions und 6 Postersessions.
Alle für einen: Merkmale interprofessioneller Zusammenarbeit in der stationären Behandlung von Patienten mit akutem Schlaganfall - ergoscience 2016, 11(4): 142-150
Alle für einen: Merkmale interprofessioneller Zusammenarbeit in der stationären Behandlung von Patienten mit akutem Schlaganfall - ergoscience 2016, 11(4): 142-150
Claudia Roesle, Horst Rettke, Andreas Luft, Rebecca Spirig, Angelika Herzig
Der Schlaganfall gehört zu den häufigsten Ursachen für eine bleibende Behinderung. Umso wichtiger sind der rehabilitative Ansatz und eine funktionierende interprofessionelle Zusammenarbeit bereits in der Akutphase. Die Studie untersucht, welche Merkmale sich aus der Sichtweise des Teams positiv oder negativ auf die interprofessionelle Zusammenarbeit auswirken.
Alle für einen: Merkmale interprofessioneller Zusammenarbeit in der stationären Behandlung von Patienten mit akutem Schlaganfall - Verzeichnis LITERATUR
Alle für einen: Merkmale interprofessioneller Zusammenarbeit in der stationären Behandlung von Patienten mit akutem Schlaganfall - Verzeichnis LITERATUR
Claudia Roesle, Horst Rettke, Andreas Luft, Rebecca Spirig, Angelika Herzig
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Analyse der Reliabilität und Anwendung von Goniometern zur Erstellung von Anwendungsempfehlungen für die ergotherapeutische Praxis - ein systematischer Review - ergoscience 2014, 9(1): 12-23
Analyse der Reliabilität und Anwendung von Goniometern zur Erstellung von Anwendungsempfehlungen für die ergotherapeutische Praxis - ein systematischer Review - ergoscience 2014, 9(1): 12-23
Hanna Zänger, Valentin Ritschl
Das Goniometer ist ein in der Ergotherapie weit verbreitetes Mess- und Befundungsinstrument und wird zur Befunderhebung, Zielsetzung, Therapieplanung und Evaluierung angewendet. Aufgrund der unterschiedlichen Anlegetechniken, Goniometertypen, Ausgangsstellungen und Dokumentationsarten erhält man oft nicht vergleichbare Werte (Norkin & White, 2009). Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Reliabilität und den Standardmessfehler des Goniometers sowie die standardisierte Vorgehensweise bei der Messung von Finger- und Handgelenken darzustellen.
Analyse der Reliabilität und Anwendung von Goniometern zur Erstellung von Anwendungsempfehlungen für die ergotherapeutische Praxis - ein systematischer Review - Verzeichnis LITERATUR
Analyse der Reliabilität und Anwendung von Goniometern zur Erstellung von Anwendungsempfehlungen für die ergotherapeutische Praxis - ein systematischer Review - Verzeichnis LITERATUR
Hanna Zänger, Valentin Ritschl
Literaturverzeichnis zum Downloaden
« zurück
1-5 | 239 Artikel      1 2 3 4 5 6 7 ... 

Anbieter

© 2017 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     107.22.126.144