Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Basale ergotherapeutische Hilfe in Rjasan, Russland - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 4: 29-30
Basale ergotherapeutische Hilfe in Rjasan, Russland - Et Reha 48. Jg., 2009, Nr. 4: 29-30
Andrea Espei
Im November 2008 war ich für eine Woche in Russland, um ein Projekt zur Förderung von Kindern mit Behinderung zu unterstützen. Darüber möchte ich gern berichten...
Ein Zuhause für Waisenkinder - Freiwilligenarbeit in Lateinamerika - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 27-30
Ein Zuhause für Waisenkinder - Freiwilligenarbeit in Lateinamerika - Et Reha 55. Jg., 2016, Nr. 2: 27-30
Meike Hein, Annika Schulte, Marja-Lisa Lang
In Lateinamerika sind qualifizierte medizinische Fachkräfte gar nicht oder nur schwer zu finden. In den dortigen Kinderdörfern arbeiten daher zahlreiche internationale Freiwillige. Drei Ergotherapeutinnen haben einen Freiwilligendienst für das Kinderhilfswerk nph geleistet, der für sie persönlich sowie beruflich sehr bedeutsam war. In der EtReha berichten sie von ihren Erfahrungen.
Ein Zuhause für Waisenkinder - Freiwilligenarbeit in Lateinamerika - Verzeichnis LITERATUR
Ein Zuhause für Waisenkinder - Freiwilligenarbeit in Lateinamerika - Verzeichnis LITERATUR
Meike Hein, Annika Schulte, Marja-Lisa Lang
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Ergotherapeutische Betätigungsfelder in Kalifornien - Hospitationen an der nordamerikanischen Westküste - Et Reha 51. Jg., 2012, Nr. 5: 24-27
Ergotherapeutische Betätigungsfelder in Kalifornien - Hospitationen an der nordamerikanischen Westküste - Et Reha 51. Jg., 2012, Nr. 5: 24-27
Heiko Müller
Kalifornien ist mit rund 37 Mio. Einwohnern der mit Abstand bevölkerungsreichste Bundesstaat der USA. Die Bevölkerung setzt sich vorwiegend aus Weißen, Hispanics (Einwohner spanischer Herkunft), Asiaten und Afroamerikanern zusammen. Einige der bekanntesten ergotherapeutischen Lehr- und Forschungseinrichtungen des Landes befinden sich in dem „Golden State“. Dieser Beitrag vermittelt Einblicke in den ergotherapeutischen Praxisalltag in Kalifornien anhand von Hospitationen bei drei BerufskollegInnen.
Ergotherapeutische Entwicklungshilfe in der Mitte der Welt - Zentrum für anders begabte Jugendliche in Ecuador - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 8: 13-15
Ergotherapeutische Entwicklungshilfe in der Mitte der Welt - Zentrum für anders begabte Jugendliche in Ecuador - Et Reha 54. Jg., 2015, Nr. 8: 13-15
Jeanette Rolland
Behinderungen sind für Menschen in Ecuador ein angstbesetztes Thema. Unaufgeklärtheit führt zu Unsicherheit im Umgang mit den Betroffenen. Die Stiftung Tierra Nueva hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verhältnisse auf diesem Gebiet zu verbessern. Erfahren Sie, wie die Ergotherapeutin Manuela Ruiz ein Zentrum für psychisch und physisch beeinträchtigte Jugendliche etabliert hat.
« zurück
1-5 | 32 Artikel      1 2 3 4 5 6 7

Anbieter

© 2017 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.226.159.223