Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Belastungsgrenzen respektieren lernen - Ergotherapie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 3: 29-32
Belastungsgrenzen respektieren lernen - Ergotherapie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen - Et Reha 53. Jg., 2014, Nr. 3: 29-32
Susan Wallnisch
Unter chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (kurz CED) werden hauptsächlich zwei Erkrankungen beschrieben, die mit schubweisen oder ständigen entzündlichen Veränderungen des Verdauungstraktes einhergehen: Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Ergotherapeuten unterstützen die Betroffenen, mit der Erkrankung umzugehen und eine möglichst hohe Lebensqualität zu erlangen. Sie greifen dazu auf motorisch-funktionelle und psychisch-funktionelle Therapieansätze zurück.
Beratung von Angehörigen - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 9: 22-23
Beratung von Angehörigen - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 9: 22-23
Nicole Schläpfer
Inge Schneider (Name geändert), 54 Jahre, ist verzweifelt. Vor acht Tagen, sie sah gerade die Tagesschau, bekam sie einen Anruf: Ihr Mann Horst, 58 Jahre, sei beim abendlichen Joggen vor den Augen seines Freundes zusammengebrochen. Diagnose: Herzstillstand, Reanimation. Seit diesem Zeitpunkt liegt Horst Schneider im Koma.
Berufsspezifische Belastungsfaktoren bei Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 22-28
Berufsspezifische Belastungsfaktoren bei Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden - Et Reha 50. Jg., 2011, Nr. 12: 22-28
Katrin Wolf
Welche berufsspezifischen Belastungsfaktoren wirken auf Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden und welche Beanspruchungen resultieren daraus?
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Et Reha 56. Jg., 2017, Nr. 5: 28-31
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Et Reha 56. Jg., 2017, Nr. 5: 28-31
Johanna Höynck
In der fachpraktischen Ausbildung werden Fachpraktiker zu professionell Lehrenden der Fachpraxis, wenn sie ihre eigenen Kompetenzen im therapeutischen Prozess reflektieren und strukturiert an die ihnen anvertrauten Auszubildenden weitergeben. Der Artikel ordnet beispielhafte Lernaufgaben dem Raster des Canadian Process Practice Framework zu. Er soll dazu inspirieren, die eigene Fachlichkeit in dem modernen theoretischen Rahmen zu verorten.
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Verzeichnis LITERATUR
Den therapeutischen Prozess CPPF als Orientierungssystem nutzen - Anleitung in der praktischen Ausbildung (Teil 1) - Verzeichnis LITERATUR
Johanna Höynck
Literaturverzeichnis zum Downloaden
« zurück
1-5 | 48 Artikel      1 2 3 4 5 6 7 ... 

Anbieter

© 2017 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.226.159.223