Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
Checklisten des Model of Human Occupation, 2. Auflage 2016
Checklisten des Model of Human Occupation, 2. Auflage 2016
Gary Kielhofner, Christiane Mentrup, Anja Langlotz
Anleitung zur klientenzentrierten Anwendung der vorgestellten Checklisten (Interessen-Checkliste - Interest Checklist, Rollen-Checklist - Role Checklist, Aktivitäten-Protokoll - Activity Record, Fragebogen zur Betätigung - Occupational Questionnaire), Kurzbeschreibungen zu den Assessments, Informationen über die jeweilige Zielgruppe, die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung für den Einsatz der Instrumente.
COPM - Canadian Occupational Performance Measure 5th Edition, 3., vollständig überarbeitete Auflage 2015
COPM - Canadian Occupational Performance Measure 5th Edition, 3., vollständig überarbeitete Auflage 2015
Mary Law et al., Deutsche Übersetzung: Barbara Dehnhardt, Sabine George, Angela Harth
Das COPM ist das Assessment-Instrument zum Kanadischen Modell der Betätigungsperformanz (CMOP). In diesem Handbuch wird ausführlich beschrieben, wie man Schritt für Schritt beim COPM-Interview vorgeht. Das Interview unterstützt den Therapeuten dabei, Probleme des Klienten in der Betätigungsperformanz zu erfassen und den Erfolg der Therapie im Verlauf der Zeit zu messen - und zwar ausschließlich aus Sicht des Klienten. Dessen Bedürfnisse, Wünsche und seine Selbsteinschätzung stehen im Vordergrund. Fallbeispiele und spezielle Anwen­dungen des COPM sowie Beispiele für die drei Betätigungsbereiche ergänzen die Beschreibung des Interviews.
COPM - Canadian Occupational Performance Measure, 2. Auflage 2011
COPM - Canadian Occupational Performance Measure, 2. Auflage 2011
Mary Law et al., Deutsche Übersetzung: Barbara Dehnhardt, Sabine George, Angela Harth
Fourth Edition - Das COPM ist das Assessment-Instrument zum Kanadischen Modell der Betätigungsperformanz (CMOP). In diesem Handbuch wird ausführlich beschrieben, wie man Schritt für Schritt beim COPM-Interview vorgeht. Das Interview unterstützt den Therapeuten dabei, Probleme des Klienten in der Betätigungsperformanz zu erfassen und den Erfolg der Therapie im Verlauf der Zeit zu messen – und zwar ausschließlich aus Sicht des Klienten. Dessen Bedürfnisse, Wünsche und seine Selbsteinschätzung stehen im Vordergrund. Fallbeispiele und spezielle Anwendungen des COPM sowie Beispiele für die drei Betätigungsbereiche ergänzen die Beschreibung des Interviews.
Gesundheitskommunikation im Therapieprozess, 1. Auflage 2010
Gesundheitskommunikation im Therapieprozess, 1. Auflage 2010
Andrea Dehn-Hindenberg
Dieses Buch bietet einen kompakten Überblick über die zentralen Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten der Gesundheitskommunikation im Therapieprozess. Eine gelungene bedürfnisorientierte Kommunikation aktiviert, fördert und begleitet gesundheitsrelevante Denk- und Verhaltensweisen und trägt maßgeblich zum Gelingen der Therapiemaßnahmen bei. Die praxisorientierte und dennoch theoretisch fundierte Beschreibung zentraler Kommunikationsleistungen im Behandlungsverlauf, praktikabler Beratungs-, Motivations- und Krankheitsbewältigungsstrategien sowie der Besonderheiten der Kommunikation mit älteren Menschen und Kindern unterstützt alle in Gesundheitsberufen Beschäftigten darin, ihre Arbeit professionell in der Interaktion mit Patienten und Klienten zu verbessern.
Indikationskatalog Ergotherapie, 1. Auflage 2011
Indikationskatalog Ergotherapie, 1. Auflage 2011
Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (Hrsg.)
Heilmittel-Richtlinie, Ambulante Versorgung, Stationäre Versorgung, Leistungsbeschreibungen, Diagnosen nach ICD-10, Assessment-Instrumente - Zum 1. Juli 2011 trat die neue Heilmittel-Richtlinie (HMR) in Kraft. Der DVE hat die Überarbeitung der HMR zum Anlass genommen, den Indikationskatalog Ergotherapie vollständig neu zu überarbeiten. In diesem Werk sind zahlreiche Informationen weit über den reinen Richtlinientext hinaus enthalten: Für die tägliche Arbeit in der Praxis werden die relevanten Passagen der Heilmittel-Richtlinie mit ausführlichen Kommentaren erläutert. Einen Überblick über die Maßnahmen und die Leistungen der Ergotherapie bietet der Verzahnungskatalog. Neu aufgenommen wurde die ambulante Versorgung von Versicherten der DGUV (früher BG). Komplett überarbeitet und an die ICF-Systematik angepasst wurde das Kapitel zur stationären Versorgung. Der übergreifende Teil gibt einen aktuellen Überblick über Definition, Ziele und Ablauf der Ergotherapie sowie die ergotherapeutische Diagnostik und Evaluation mit Hilfe zahlreicher Assessment-Instrumente. Eine Übersicht der relevanten Diagnosen nach ICD-10 rundet den Katalog ab. Insgesamt setzt der Indikationskatalog die lange Erfahrung des DVE in der täglichen Arbeit mit den rechtlichen Grundlagen der Ergotherapie in Buchform um, er ist das Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit in Klinik und Praxis.
« zurück
1-5 | 11 Artikel      1 2 3

Anbieter

© 2017 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.162.91.86