Home  »  PFAD
Titel     Erscheinungsdatum 
« zurück    
"... und dann haben die mich zu der Familie gebracht." Das Recht von Kindern auf einen guten Übergang und seine Verwirklichung - PFAD 3/2017
Birgit Lattschar
Kinder erfahren in ihrem Leben entwicklungsbedingt immer wieder Übergänge, die sie bewältigen müssen. Sie lösen sich von der Familie, wenn sie Krippe und Kindergarten besuchen. Sie wechseln vom Kindergarten in die Schule, später von der Grundschule in die weiterführende Schule. Alle diese regelhaften Übergänge im Lebenslauf werden zumeist gut angebahnt, vorbereitet und begleitet, weil wir seit vielen Jahren wissen, wie wichtig ein guter Übergang für die Eingewöhnung und das Ankommen am neuen Ort ist (man denke an das Berliner Eingewöhnungsmodell im Kindergarten, das Kindern und Eltern sehr viel Zeit zum behutsamen Ankommen lässt). Ein Pflegekind erlebt bei einer Herausnahme aus der Herkunftsfamilie einen viel gravierenderen Wechsel ...
"Wir sind Familie" - was heißt das für Sie? - PFAD 1/2015
Margit Huber
2010 erkundigte sich die Hamburger BAT-Stiftung für Zukunftsfragen in einer Repräsentativbefragung in Deutschland bei 3.000 Personen ab 14 Jahren nach den Werten der Deutschen.
... das hört nicht mit 18 auf, das geht einfach weiter ... - Pflegeeltern bleiben der Fixpunkt im Leben ihrer Kinder - PFAD 3/2016
... das hört nicht mit 18 auf, das geht einfach weiter ... - Pflegeeltern bleiben der Fixpunkt im Leben ihrer Kinder - PFAD 3/2016
Margit Huber
Im Unterschied zu biologisch begründeten Familien leben Pflegefamilien mit der Situation einer vertraglich geschaffenen Eltern-Kind-Verbindung. Statistiken zeigen, dass viele dieser Verträge bereits vor der Vollendung des 18. Lebensjahres der Kinder enden. Der amtlich festgelegte Zeitpunkt aber bedeutet keineswegs, dass damit auch die Eltern-Kind-Verbindung endet.
16. Jahrestagung der BAG ADOPTION UND INPFLEGE: Position zur Wahrung der kulturellen und religiösen Identität von Pflegekindern - PFAD 3/2015
16. Jahrestagung der BAG ADOPTION UND INPFLEGE: Position zur Wahrung der kulturellen und religiösen Identität von Pflegekindern - PFAD 3/2015
PFAD Bundesverband
Pressemitteilung vom 15.07.2015
Adoption - Sozialbericht und Fachliche Äußerung (§ 189 FamFG) - PFAD 2/2010
Adoption - Sozialbericht und Fachliche Äußerung (§ 189 FamFG) - PFAD 2/2010
Die GZA RLP und Hessen (Gemeinsame Zentrale Adoptionstelle) haben einen Praxisleitfaden für Fachkräfte der Adoptionsvermittlungsstellen zur Feststellung der Adoptionseignung erstellt. Wenn man diesen 93 Seiten starken Leitfaden gelesen hat, hat man eine Ahnung von der schwierigen und verantwortungsvollen Aufgabe, Menschen hinsichtlich ihrer Erziehungsfähigkeit für fremde Kinder einschätzen zu müssen.
« zurück
1-5 | 248 Artikel      1 2 3 4 5 6 7 ... 

Anbieter

© 2017 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.224.197.86