Home  »  ergoscience
Titel     Erscheinungsdatum 
Bedarf an ergotherapeutischen Interventionen zur Unterstützung pflegender Angehöriger von Menschen mit präseniler Demenz - Verzeichnis LITERATUR
Bedarf an ergotherapeutischen Interventionen zur Unterstützung pflegender Angehöriger von Menschen mit präseniler Demenz - Verzeichnis LITERATUR
Mareike Fischer, Carolin Happersberger, Samira Wilters
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Bedarfsanalyse für ein digitales interaktives Therapieheft (DIT) als Ergotherapie-App - ergoscience 2015, 10(4): 135-147
Bedarfsanalyse für ein digitales interaktives Therapieheft (DIT) als Ergotherapie-App - ergoscience 2015, 10(4): 135-147
Brigitte Frank, Tamara Schloemer
Diese Studie entstand vor dem Hintergrund wachsender Nutzung mobiler Endgeräte in Beruf und Alltag. Um Möglichkeiten für den Einsatz mobiler Technologie in der Ergotherapie zu untersuchen, wurden aktuelle Forderungen zur Umsetzung des ergotherapeutischen Prozesses ermittelt und anschließend Informations- und Kommunikationstechnologien analysiert. Ziel der Studie war es, den Bedarf für ein digitales interaktives Therapieheft (DIT) als App für mobile Endgeräte zur Unterstützung des ergotherapeutischen Prozesses zu ermitteln.
Bedarfsanalyse für ein digitales interaktives Therapieheft (DIT) als Ergotherapie-App - Verzeichnis LITERATUR
Bedarfsanalyse für ein digitales interaktives Therapieheft (DIT) als Ergotherapie-App - Verzeichnis LITERATUR
Brigitte Frank, Tamara Schloemer
Literaturverzeichnis zum Downloaden
Bedarfserhebung für ein Assessment zur Hilfsmittelversorgung bei Personen mit Rheuma - Eine Befragung von Ergotherapeuten in der Schweiz - ergoscience 2013, 8(2): 46-53
Bedarfserhebung für ein Assessment zur Hilfsmittelversorgung bei Personen mit Rheuma - Eine Befragung von Ergotherapeuten in der Schweiz - ergoscience 2013, 8(2): 46-53
Heidrun Becker, Ursula Meidert, Roxanne Maritz
Klienten mit rheumatischen Erkrankungen sind oft auf Hilfsmittel angewiesen, diese sind meist kleinere Alltagshilfen z.B. in der Küche, für das Essen oder bei der Körperpflege. In der Schweiz beruht die Hilfsmittelversorgung bislang weitgehend auf Erfahrungswerten der Ergotherapeuten. Ein Assessment könnte den Prozess der Abgabe von Hilfsmitteln unterstützen. Es fehlt jedoch ein Assessment für den spezifisch schweizerischen Kontext, das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und theoretisch begründeten Modellen beruht.
Befragung der ersten Absolventen des Bachelorstudiengangs Ergotherapie an der Zürcher Fachhochschule Winterthur - ergoscience 2013, 8(3): 101-109
Befragung der ersten Absolventen des Bachelorstudiengangs Ergotherapie an der Zürcher Fachhochschule Winterthur - ergoscience 2013, 8(3): 101-109
Ursula Meidert, Yvonne Treusch, Heidrun Becker
Die Akademisierung der Gesundheitsberufe wurde in der Schweiz im Jahr 2006 umgesetzt. Ergotherapie kann seitdem nur als Bachelorstudium an Fachhochschulen studiert werden. Im Jahr 2009 erlangten die ersten Absolventen am Departement Gesundheit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) ihren Bachelorabschluss. 18 Monate nach Studienabschluss wurden alle Absolventen befragt.
11-15 | 272 Artikel      1 2 3 4 5 6 7 ... 

Anbieter

© 2017 Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Idstein     |     54.225.59.242